Im Landkreis Konstanz sind die Zahlen schon etwas l√§nger r√ľckl√§ufig und ab Samstag, 29.5.21 gelten die Regelungen der √Ėffnungsstufe 2 gem√§√ü ¬ß21 der CoronaVO. (siehe www.lrakn.de)

Im Bodenseekreis gilt seit Samstag, 22.5. der √Ėffnungsschritt 1 (siehe www.bodenseekreis.de)

Kurz zusammengefasst gelten in der aktuellen √Ėffnungsstufe folgende Regelungen:

√Ėffnungsstufe 1:

  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport im Freien ist in Gruppen von bis zu 20 Personen gestattet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer m√ľssen vollst√§ndig geimpft bzw. von Covid-19 genesen sein oder einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen. Hierzu geh√∂rt auch die √úbungsleitung.
  • Kontaktarmer Sport in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschlie√ülich 13 Jahren ist nur im Freien m√∂glich. F√ľr die Betreuung von Kindergruppen d√ľrfen so viele Aufsichtspersonen anwesend sein, wie es f√ľr die Aufsichtsf√ľhrung notwendig ist. Sie z√§hlen dabei nicht zur Gesamtpersonenzahl. √úber die Testpflicht der Teilnehmer bei den Kindergruppen gibt es derzeit widerspr√ľchliche Aussagen. Hier sind in den n√§chsten Tagen Klarstellungen von Seiten der Ministerien zu erwarten.
  • Die Sportaus√ľbung ist dann kontaktarm, wenn die Sportaus√ľbung grunds√§tzlich ohne K√∂rperkontakt durchgef√ľhrt wird, ein kurzfristiger Kontakt in einzelnen √úbungs- und Spielsituationen aber nicht ausgeschlossen werden kann.
  • Sportst√§tten in geschlossenen R√§umen d√ľrfen aktuell nur mit maximal f√ľnf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten f√ľr den kontaktarmen Sport besucht werden. Die Kinder der beiden Haushalte bis einschlie√ülich 13 Jahre z√§hlen dabei nicht mit. Paare die nicht zusammenleben gelten als ein Haushalt. Die Regelung, dass mehrere Gruppen gleichzeitig Sport treiben d√ľrfen, gilt nur f√ľr weitl√§ufige Au√üenanlagen.
  • Es muss ausgeschlossen werden, dass Personen, die nicht gemeinsam sportlich aktiv sind, sich begegnen.

√Ėffnungsstufe 2:¬†¬†¬†¬†¬†

  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport¬†in Sportanlagen, -st√§tten und ‚Äďstudios sowie in vergleichbaren Einrichtungen ist innen und au√üen gestattet (1 Person pro 20 m¬≤) (¬ß21 Abs.2 Nr.6 CoronaVO vom 13. Mai)
  • Eine Ausnahmeregelung f√ľr das ElternKind-Turnen gibt es derzeit nicht. Das hei√üt, alle Personen z√§hlen einzeln ‚Äď Elternteile sowie Kinder.

Zur Testpflicht ab 6 Jahren gibt es wohl eine Vereinbarung zwischen Sozial- und Kultusministerium, wonach alle Kinder ab dem 7. Lebensjahr einen Test ben√∂tigen. Die erwartete √úberarbeitung der Corona-Verordnung in der kommenden Woche verspricht, dass die Schulen ihre Tests f√ľr den Freizeitbereich unb√ľrokratisch bescheinigen sollen. (Quelle: S√ľdkurier vom 28. Mai 2021 – Eine H√ľrde f√ľr den Kindersport)

Die aktuellen Test- und Hygienekonzepte (tagesaktueller Test, Hygienema√ünahmen vor Ort sowie Kontaktdokumentation) bleiben weiterhin bestehen. Hierzu gibt es evtl. n√§chste Woche eine neue Verordnung, die wir Ihnen dann mitteilen. Bis dahin gilt die Testpflicht im Sport f√ľr Personen ab 6 Jahren oder der Nachweis auf geimpft oder genesen. (Quelle: Stadt Radolfzell)

M√∂gliche Lockerungen werden ab einer tendenziell sinkenden 14-t√§gigen Inzidenz eintreten. Dann greift der n√§chste √Ėffnungsschritt des Stufenplanes (siehe unten), welcher durch den Landkreis ausgerufen werden muss.

Weitere Infos und Antworten finden Sie hier auf der Seite des BTB, insbesondere auch die FAQ und auf der Seite des Landes Baden-W√ľrttemberg

Die √úbersicht √ľber die √Ėffnungsschritte finden Sie hier

Seit dem 17. Mai sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Jugendhilfe in Baden-W√ľrttemberg in Impfzentren impfberechtigt (¬ß 4 Abs. 1 Nr. 8 CoronaImpfV). Nach Aussage der Badischen Sportjugend Nord umfasst die Jugendhilfe auch √úbungsleiter*innen und Trainer*innen, die Sport mit Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen bis einschlie√ülich 26 Jahren anbieten. Sie k√∂nnen sich damit bereits jetzt um einen Termin in den Impfzentren bem√ľhen (in den Arztpraxen ist die Impfpriorisierung bereits aufgehoben, in den Impfzentren soll dies zum 07.06.2021 erfolgen). Vereine k√∂nnen ihren Trainern/Innen eine Bescheinigung ausstellen. (Quelle: BTB, Bad. Sportbund Nord). Mit der Impfpriorisierung ist nicht automatisch ein zeitnaher Impftermin verbunden, sondern es besteht lediglich die M√∂glichkeit, sich nun um einen Termin in den Impfzentren zu bem√ľhen.