Das Huckepack-Turnen ist ein besonderer Wettkampf, das zeigte sich am vergangenen Sonntag wieder. Besonders deshalb, weil es diesen Wettkampf leider nur bei uns im HBTG gibt. Der Wettkampf wurde vor ├╝ber 10 Jahren insbesondere f├╝r die M├Ądchen aus dem Breitensport entwickelt und erfreut sich wieder zunehmend gro├čer Beliebtheit, nachdem er etwas der Corona-Zeit zum Opfer gefallen war. Die 52 gemeldeten Turnerinnen waren dieses Mal beim TuS B├Âhringen in der Mehrzweckhalle zu Gast. Die Halle war super vorbereitet, Kathrin Pecher leitete die Turnerinnen und das Publikum durch das Programm. Jedes Turner-P├Ąrchen wurde vorgestellt und zeigte seine gemeinsame Bodenk├╝r mit Musik, die Reck├╝bung und jeweils 2 Spr├╝nge am Mattenberg, Kasten, Bock oder Sprungtisch. Die j├╝ngsten Turnerinnen waren aus dem Jahrgang 2017, die ├Ąltesten aus dem Jahrgang 2007. Demnach mussten die Kampfrichter die ├ťbungen zwischen P1 und P6 parat haben – aber sie haben dies sehr souver├Ąn bew├Ąltigt. Am Boden gab es sogar ein erweitertes Kampfgericht, das auch die geforderten Akrobatik- und Halteelemente und die Kreativit├Ąt und Ausf├╝hrung der ├ťbung im Auge hatte. Der Zeitplan wurde eingehalten, die Stimmung in der Halle war entspannt und die sehr kreativen Boden├╝bungen wurden begeistert beklatscht und anerkennend bewundert.

Die Siegerliste finden Sie hier.