Ende Mai machten sich 301 Sportler*innen aus 16 Vereinen aus dem HBTG auf den Weg zum diesjĂ€hrigen Landesturnfest nach Ravensburg. Diese Veranstaltung wird alle zwei Jahre gemeinsam vom badischen und schwĂ€bischen Turnerbund ausgerichtet und verknĂŒpft eine Vielzahl an WettkĂ€mpfen, Mitmachangeboten, Partys und vermittelt vor allem das bekannte „Turnfest-Feeling“. Allerdings musste das Turnfest aufgrund der Unwetterlage und des Hochwassers in der Region am Freitag, den 31.05.2024 vorzeitig beendet werden und somit sind alle Gruppen bereits am Samstag wieder abgereist. Dennoch verbrachten die HBTG-Vereine ein schöne Zeit in Ravensburg. Hier ein paar kurze Berichte einiger Vereine (gerne nehmen wir weitere Berichte und Bilder eures Vereins mit auf):

Vom Tus Steißlingen machten sich drei TGW-Mannschaften sowie die Showtanzgruppe „Blue Orange“ auf den Weg ins Schussental. Die „Minis“ und die „Pink Sprinkles“ starteten in der Kategorie TGW Junioren und konnten sich dort mit dem 3. und 5. Platz zwei hervorragende Ergebnisse sichern. Die Gruppe „Pink Nine“ nahm am Wettkampf TGW Erwachsen teil und landete hier auf dem sehr guten 6. Platz!  Die Showtanzgruppe „Blue Orange“ begeisterte die anwesenden Mannschaften und Besucher*innen mit einem ihrer zwei geplanten ShowauffĂŒhrungen auf der großen FestbĂŒhne in der Ravensburger Altstadt.

Die MĂ€dchen des GerĂ€tturnens vom TV Überlingen fanden das Turnfest sehr schön, vor allem weil es so nah an unserer Heimat war. Trotz des Wetters haben sie das Beste fĂŒr sich draus gemacht und hatten trotzdem eine schöne Zeit zusammen, mit einer Menge Spaß! Das Team freut sich jetzt schon auf das Internationale Deutsche Turnfest in Leipzig 2025.

Die teilnehmenden Sportler*innen aus dem Stadtturnverein Singen haben in 6 Teams an dem 4-in-Motion Wettkampf am Donnerstag teilgenommen. Außerdem haben sie 2 Teams fĂŒr den Mix Wettkampf der LK 1 gestellt, allerdings musste ein Team aufgrund einer Verletzung nach dem 1. GerĂ€t den Wettkampf beenden. Das andere Team, bestehend aus Ann-Kristin Geyer und Tim Leitenmair, konnte den Wettkampf aber zu Ende turnen. Der besondere Wettkampf, an dem wieder alle teilgenommen hĂ€tten, ist leider ausgefallen. Die Sportler*innen haben sich allerdings am Freitag noch einen schönen gemeinsamen Abend in der Schule gemacht, bevor es dann am Samstagvormittag wieder nach Hause ging.

Vom TV Jahn Zizenhausen ist das Showteam Phoenix mit großer Vorfreude zum Turnfest gereist, denn eigentlich hĂ€tten sie am Samstag beim Rendez-vous der Besten das erste Mal ihre neue Choreographie gezeigt. Auch dieser Wettbewerb musste leider abgesagt werden, doch das Team hat dennoch zwei schöne Tage auf dem Turnfest verbracht. Trotz des Wetters hat das „Turnfest-Feeling“ in der Gruppe beim Zuschauen anderer WettkĂ€mpfe und beim Erkunden der Stadt fĂŒr gute Stimmung gesorgt. Jetzt hofft das Team, dass es bald einen Ersatztermin fĂŒr das Rendez-vous der Besten gibt, um dort auf die anderen Gruppen und deren neue Shows zu treffen.

FĂŒr die Sportler*innen vom TV GĂŒttingen war das Turnfest ebenfalls trotz des Wetters und dem frĂŒhen Abbruch ein voller Erfolg, denn eigentlich gab es ĂŒberall nur glĂŒckliche Gesichter. Einige der Teilnehmer*innen hatten das GlĂŒck beim Mixed, Mehrkampf oder beim Wahlwettkampf teilzunehmen, sodass nur fĂŒr ein paar Wenige der Wettkampf am Samstag ins Wasser gefallen ist. Die Jungs und MĂ€dels, fĂŒr die das der Fall war, konnten aber dennoch den Freitag und Donnerstag in den Hallen verbringen und haben dort die vereinseigenen Teilnehmer*innen anfeuern können. Auch am Donnerstagabend, in dicken Pulli und Regenjacke, war der Abend auf der Festwiese eine mega Erfahrung! Die Turner*innen vom TV GĂŒttingen freuen sich ebenfalls schon auf das internationale deutsche Turnfest in Leipzig im nĂ€chsten Jahr!

Das Landesturnfest wird auch der Tanzgruppe Sense2Dance vom TSV Überlingen/Ried in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Leider hat uns der starke Regenfall einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber die zwei Tage, die wir hatten, waren unglaublich toll! Diese 2 dichten, emotionsgeladenen Tage haben uns noch ein StĂŒck mehr zusammengeschweißt und uns gezeigt, wie „einzigartig, wundervoll und auch gleichzeitig surreal so eine Wirklichkeit sein kann“. Und wir haben sie genutzt, unsere einzige Chance und haben bei strömenden Regen auf einer leicht durchnĂ€ssten BĂŒhne unsere neue Choreografie „FĂŒr die Frauen, das Leben und die Freiheit“ auf die BĂŒhne gebracht
. Es war bewegend und berĂŒhrend und unser Mut und Einsatz wurde belohnt. „Danke an mein tolles, risikobereites Tanz-Team“. Ich bin sehr stolz auf Euch. Dass das unsere einzige Chance sein sollte, unser neues StĂŒck – fĂŒr das wir seit Monaten trainieren – auf die BĂŒhne zu bringen – wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Diese vorzeitige Absage hat uns einmal mehr wachgerĂŒttelt! Wir hatten soooo wundervolle 2 Tage auf dem Turnfest
. DafĂŒr sind wir unsagbar dankbar. BerĂŒhrt hat uns was das fĂŒr unser aller Zukunft bedeuten könnte
.!? Unsere Aufgabe muss es sein, noch besser auf unseren wunderschönen Planeten Erde zu schauen.

Texte zusammengetragen von Anne Reinicke, HBTG (AR)

Bild: die SGW/TGW-Gruppen des TuS Steißlingen, die beim Landesturnfest in Ravensburg dabei waren (Bild TUS Steißlingen)