2. WK-Tag: StTV Singen gewinnt Derby gegen die TG Hegau-Bodensee

Am Samstag, 24.2. gewannen die Turner des StTV Singen das Derby gegen die TG Hegau-Bodensee. In einem mit Spannung erwarteten Duell behielt die Heimmannschaft die Oberhand und gewann mit 53:16 Scorepunkten gegen die verletzungs- und krankheitsbedingt dezimierte Gastmannschaft.

Von Beginn an zeigte sich, dass die Turner von Singen das Geschehen fest im Griff hatten, wĂ€hrend die TG Hegau-Bodensee trotz starkem Wettkampf gegen die sicheren und souverĂ€nen Auftritte ihrer Gegner kaum eine Chance fand. Die starken Leistungen der schweizer Gastturner auf Seiten des StTV sorgte zusĂ€tzlich fĂŒr tobenden Applaus in der mit 100 Zuschauern voll besetzen Waldeckhalle. Dennoch versuchte die TG Hegau Bodensee die Duelle spannend zu halten und kĂ€mpfte unermĂŒdlich um weitere Scorepunkte. Dieser Kampfgeist wurde erst am letzten GerĂ€t, dem Reck, mit einem GerĂ€tesieg belohnt.

Schon am Boden zog die Heimmannschaft mit 8:0 Punkten deutlich davon. Am  Pauschenpferd vergrĂ¶ĂŸerte sich der Vorsprung und das ZittergerĂ€t ging ĂŒberlegen mit 15:0 Scorepunkten an den StTV. Mit einem Zwischenergebnis von 23:0 ging es an die Ringe. Adam Ateyeh turnte eine blitzsaubere Übung gespickt mit Kraft- und Schwungteilen. Er erhielt dafĂŒr 4 Scores. Zur Halbzeit fĂŒhrte der StTV Singen mit 34:2 Punkten. Am Sprung turnten die Singener Turner 3 Kasamatsus, Radwende mit einem Salto rĂŒckwĂ€rts mit 1/1 Drehung. Durch diese höherwertig und sauber geturnten SprĂŒnge erhöhte sich das Ergebnis auf 43:5. Auch am Barren war die TG Hegau Bodensee unterlegen und verlor mit 8:0. Allerdings kĂ€mpften die Turner der TG Hegau-Bodensee weiter bis zum Schluss und belohnten sich verdientermaßen mit dem GerĂ€tegewinn mit 11: 2 Punkten am Reck.

Am Ende aber stand der verdiente Gesamtsieg fĂŒr den StTV Singen fest, die mit einer beeindruckenden Leistung den Wettkampf fĂŒr sich entschied und sich somit den zweiten Tabellenplatz hinter der TG Breisgau sichert. Die meisten Punkte fĂŒr die Mannschaft und damit Topscorer mit jeweils 12 Punkten wurden gemeinsam Adam Ateyeh und Philipp Leitenmair. Gegen die diesjĂ€hrig starken Breisgauer gilt es am kommenden Sonntag den 03.03.24 fĂŒr die TG Hegau Bodensee alles zu geben, um beim Kampf um die Meisterschaft nicht den Anschluss zu verlieren. Wettkampfbeginn ist 15 Uhr im Bildungszentrum Markdorf. FĂŒr den StTV Singen geht es zum AuswĂ€rtswettkampf beim Tabellenvierten TV Iffezheim.

“Spannung Pur: Erstes Revierderby zwischen dem StTV Singen und der TG Hegau Bodensee”

Am kommenden Samstag, 24.2., startet das lang ersehnte Revierderby in der Badischen Turnoberliga zwischen dem StTV Singen und der TG Hegau Bodensee in der Waldeckhalle in Singen um 15 Uhr. Zum ersten Mal treffen diese beiden Mannschaften aufeinander, wobei viele der Turner bereits eine langjĂ€hrige Bekanntschaft und Freundschaft verbindet. Ein besonderes Highlight ist die Tatsache, dass die Athleten beider Teams seit Jahren gemeinsam trainieren, was die Spannung fĂŒr dieses Aufeinandertreffen zusĂ€tzlich steigert. Beide Teams legten einen guten Saisonstart hin, indem sie am ersten Wettkampftag Siege einfuhren. Der Aufsteiger StTV Singen ĂŒberzeugte mit einigen NeuzugĂ€ngen und bezwang die TG Hanauerland II mit 60:21 Scorepunkten deutlich. Die Titelverteidiger der TG Hegau Bodensee konnten mit der gleichen Besetzung wie im Vorjahr, ebenfalls ihr erstes Duell gegen den TV Iffezheim mit 36:26 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden. Allerdings erlitt die Mannschaft einen RĂŒckschlag, als Johannes Osse sich am letzten Wettkampf an den Ringen verletzte. Es bleibt ungewiss, ob er bis Samstag wieder einsatzfĂ€hig ist.

Beide Mannschaften haben ein klares Ziel vor Augen: den Titel des Oberligameisters 2024. Der bevorstehende Wettkampf kann somit entscheidend fĂŒr den weiteren Verlauf der Liga sein. Die Erwartungen sind hoch, und die AtmosphĂ€re verspricht einen fesselnden Wettkampf. Die Kunstturner und der Ausrichter des StTV Singen hoffen auf zahlreiche UnterstĂŒtzung, um den Wettkampf zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

  1. WK-Tag: Erfolgreicher Saisonstart in der Kunstturn-Oberliga

Am letzten Wochenende, 17.2., startete fĂŒr die TG Hegau-Bodensee die neue Wettkampfsaison in der badischen Kunstturnoberliga, dessen Meistertitel es in diesem Jahr zu verteidigen gilt. Die Mannschaft des TG Hegau Bodensee empfing den TV Iffezheim in Markdorf und es durfte ein spannendes erstes Duell erwartet werden.

Bereits am ersten GerĂ€t, dem Boden, zeigten beide Mannschaften KĂŒr-Übungen mit Höchstschwierigkeiten, bei denen um jeden Scorepunkt gekĂ€mpft wurde. Trotz einiger Wackler auf beiden Seiten konnten sich die Jungs vom Bodensee eine FĂŒhrung am ersten GerĂ€t mit 9:4 Scorepunkten erturnen. Beim Wechsel an das zweite GerĂ€t zeigte die TG Hegau-Bodensee mit sauber geturnten Übungen die StĂ€rken der Mannschaft, sodass sich der TV Iffezheim am Seitpferd mit 8:4 Scorepunkten geschlagen geben musste. Mit einer deutlichen FĂŒhrung von 17:8 Scorepunkten wurde an die Ringe gewechselt, an der Justus Trautmann mit einer stark geturnten Übung das erste Duell mit 2 Punkten fĂŒr sich entscheiden konnte. Erneut zeigte die TG Hegau-Bodensee eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zu einem GerĂ€tesieg von 7:4 Scorepunkten fĂŒhrte. Mit einem Zwischenstand von 25:12 Punkten ging es schließlich in die zweite Halbzeit. Trotz FĂŒhrung ließ sich der TV Iffezheim in der zweiten HĂ€lfte nicht unterkriegen und profitierte am Sprung durch zwei unglĂŒckliche StĂŒrze der Heimmannschaft und gewann das erste GerĂ€t knapp mit 4:5 Scorepunkten. Auch am Barren duellierten die Turner sich auf Augenhöhe, allerdings konnte sich die TG-Hegau Bodensee das GerĂ€t mit 3:1 Scorepunkten sichern. Schließlich wurde ans letzte GerĂ€t, dem Reck, gewechselt, bei dem sich die TG Hegau erneut einige Wackler erlaubte, die von den GĂ€sten kurzerhand genutzt wurden und das GerĂ€t mit 5:8 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden konnten. 

Zusammenfassend zeigte die Mannschaft vom TG Hegau-Bodensee einen ersten gelungenen Saisonauftakt mit Verbesserungspotential fĂŒr die nĂ€chsten Wettkampfbegegnungen. Mit einem Endstand von 36:26 Punkten ordnet sich die Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz ein und trifft am kommenden Samstag, den 24.02. beim Derby auf den TabellenfĂŒhrer Stadt TV Singen. Wettkampfbeginn wird um 15:00 Uhr in der Waldeckhalle sein. Es wird ein spannendes Duell auf Augenhöhe erwartet.

Die Ergebnisse des 2. Wettkampftages finden Sie hier.