Am Samstag, den 9. März 2024 trafen sich 33 Frauen aus 20 Vereinen zu dieser großartigen Fortbildung.

Man gebe:

  • ein interessantes Thema
  • ein mit der Anne-Frank-Sporthalle moderner Austragungsort
  • eine perfekte Organisation durch Marita Kamenzin
  • ein kurzweiliges, altersgerechtes √úbungsangebot
  • mitrei√üende Musik
  • mit Sabine Lindauer eine erstklassige Referentin
  • und lauter hochmotivierte Teilnehmerinnen.

Das Resultat ist:  

  • total begeisterte Teilnehmerinnen
  • sehr, sehr viel Lob f√ľr die Referentin und die Organisatorin
  • und eine zufriedene Referentin!

Sabine zeigte w√§hrend der Fortbildung wie vielf√§ltig Tanzen im Seniorensport f√ľr alle ‚ÄěLeistungsklassen‚Äú umgesetzt werden kann. Morgens wurden mehrere Line-Dance Variationen einstudiert und mit viel Elan praktisch umgesetzt. Mittags hie√ü es dann: auf zu Block-, Kreis-, Gassen- und Paart√§nzen. Schlussendlich fand die Fortbildung den Abschluss mit dem Tanzen im Sitzen. Jede Teilnehmerin konnte selbst erfahren, wie beim Tanzen die koordinativen F√§higkeiten Rhythmisierung, Gleichgewicht, Orientierung, Reaktion und Differenzierung – und ganz wichtig – das soziale Miteinander enorm gef√∂rdert werden.

Alle waren sich einig: es war anstrengend aber auch sehr, sehr lehrreich und unterhaltsam. Wie meinte eine Teilnehmerin so treffend: ‘Au√üerdem sind diese Art von Fortbildungen umso wertvoller, da man kurze Wege, bekannte Gesichter und noch vieles mehr als Vorteil empfindet’.

(Ehrfried Deschner, Seniorenbeauftragter im HBTG) 

Am 21. September bieten wir einen weiteren Workshop zum Thema Modern Line Dane an. Weitere Infos hier.