Nachbericht 5. WK-Tag am 26.3.23

Am vergangenen Samstag fand in Singen der fĂŒnfte und letzte Vorrundenwettkampf der badischen Kunstturn-Oberliga statt. Zu Gast beim TabellenfĂŒhrer, dem TG-Hegau-Bodensee war der Tabellenletzte, die WKG Wilferdingen/Nöttingen. Das Ziel des HBTG war es vor dem Finale natĂŒrlich an der Tabellenspitze zu bleiben und noch möglichst viele GerĂ€tepunkte zu erturnen. Der Start am Boden verlief auf Augenhöhe mit den GĂ€sten. Dennoch konnte die Heimmannschaft das GerĂ€t am Ende mit 6:5 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden. Weiter ging es am Seitpferd, an dem sich beide Mannschaften schwertaten am GerĂ€t zu bleiben. Trotz mehrerer StĂŒrze konnte sich hier der Hegau mit 14:2 Cp. klar von den Gegnern absetzen. An den Ringen baute die Heimmannschaft den Vorsprung weiter aus und es ging mit einem Zwischenstand von 37:7 in die Halbzeitpause. Nach der Pause lies der HBTG keine Punkte liegen und gewann den Sprung klar mit 17:0. Am Barren und Reck ging es Ă€hnlich weiter. Der TG- Hegau-Bodensee gewann am Ende des Wettkampftages eindeutig mit 64:13 Scorepunkten und geht somit am kommenden Samstag ungeschlagen in das Ligafinale.

Vorbericht 5. WK-Tag am 26.3.23

Nach einen spannenden Wettkampf letzte Woche gegen den TG Hanauerland gilt auch dieses Wochenende am Samstag den 25.03 in der Waldeckhalle Singen höchste Konzentration an den GerĂ€ten. Hier treffen die MĂ€nner des Hegau-Bodensee auf die Mannschaft des WKG Wilferdingen/Nöttingen. Die Mannschaft des Hegau konnte bis jetzt alle WettkĂ€mpfe fĂŒr sich entscheiden und hat sich so auf die Tabellenspitze platziert. Die GĂ€ste aus Wilferdingen  teilen sich zur Zeit den letzten Platz mit dem TV Iffezheim , doch fĂŒr sie ist der Wettkampf ebenso wichtig um weiterhin in der Oberliga zu bleiben. Geturnt wird parallel mit dem STTV Singen und dem FC Viktoria Hettingen aus der Verbandsliga. Man kann sich auf viele großartige Übungen freuen.

Nachbericht 4. WK-Tag am 18.3.23

Turbulente Verteidigung der Tabellenspitze in der Oberliga

Am Samstag, 18.03., bestritt die Mannschaft der TG-Hegau Bodensee ihren 4. Wettkampftag in der sĂŒdbadischen Oberliga. Es galt die Tabellenspitze gegen den Tabellenzweiten, die TG Hanauerland, zu verteidigen. Dieses Mal fand der Wettkampf zwar in einem der heimischen Gefilde des TabellenfĂŒhrers statt, am BZM in Markdorf, was den Wettkampf aber nicht unbedingt leichter verlaufen ließ. Bereits beim Einturnen an den Ringen kam es zu einer Verletzung eines Turners der Heimmannschaft, aber der TG-Hegau Bodensee musste fokussiert bleiben und konnte einen Ersatzturner fĂŒr das GerĂ€t auswĂ€hlen.

Die TG Hanauerland eröffnete den Wettkampf am Boden. Zwischenzeitlich gingen diese in FĂŒhrung, erlaubten sich allerdings Fehler die die TG-Hegau Bodensee zu nutzen wusste und dadurch mit 2:7 Scorepunkten nach dem Boden in FĂŒhrung ging.

Am Seitpferd wurde es noch spannender. Beide Mannschaften waren stets bemĂŒht saubere Übungen abzuliefern um dem Kampfgericht wenig AbzĂŒge zu ermöglichen. Das gelang nicht immer und so konnte die TG Hanauerland dieses GerĂ€t ganz knapp mit 5:4 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden.

An den Ringen wurde es ebenfalls sehr knapp. Dies war nicht nur durch den verletzungsbedingten Ausfall eines TG-Hegau Turners begrĂŒndet, sondern durch einen starken Gegner und vereinzelte Fehler der Heimmannschaft. Dennoch konnte die TG-Hegau auch dieses GerĂ€t mit 3:4 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden. Zur Halbzeitpause stand es also 10:15 fĂŒr die Heimmannschaft.

Nun galt es den hauchdĂŒnnen Vorsprung weiter auszubauen, denn ein Sturz vom GerĂ€t wird beim Kunstturnen sofort mit Punktabzug bestraft und der zerbrechliche Vorsprung wĂ€re dahin.

Nach der Halbzeitpause konnten beide Mannschaften am Sprung gleichermaßen Scorepunkte sammeln (4:4) und so ging es mit unverĂ€nderter Punktedifferenz (14:19) zum nĂ€chsten GerĂ€t, dem Barren. Die Mannschaft der TG Hanauerland zeigte teilweise zwar spektakulĂ€re Übungen, die TG-Hegau Bodensee konnte aber durch sauber geturnte Übungen sowie der richtigen Einsatzstrategie in den vier Turnerduellen, den Barren mit 2:5 Scorepunkten fĂŒr sich entscheiden.

Am letzten GerĂ€t, dem Reck, konnte die TG Hanauerland die ersten beiden Duelle fĂŒr sich gewinnen und sammelte jeweils 3 Scorepunkte. Der Vorsprung der Heimmannschaft schmolz langsam dahin (Zwischenstand 22:24). Durch NervenstĂ€rke und konsequent geturnte Übungen der letzten beiden Duelle, konnten aber auch hier nochmal Scorepunkte von der Heimmannschaft gesammelt werden, wodurch das GerĂ€t letztendlich unentschieden beendet wurde. Am Ende stand es also 22:30 fĂŒr die Mannschaft des TG-Hegau Bodensee, womit erneut die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt werden konnte.

Weitere Informationen können sie der Homepage des Badischen Turnerbundes entnehmen:
https://www.badischer-turner-bund.de/turnsport/geraetturnen/btb-ligen-maenner/oberliga

Ergebnisse:
https://www.ted-btb.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=15285&smid=51187&bid=8157#191498